Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Inhalte des Studiums
Inhalte des Studiums.doc (38,5 KB)  vom 24.12.2012

Kontakt

Prof. Dr. Christian Oberländer

Telefon: (0345) 55-24337
Telefon: (0345) 55-24341
Telefax: (0345) 55-27403
christian.oberlaende...

Raum 8
Luisenstraße 2
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I:
Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften
Institut für Politikwissenschaft und Japanologie
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Studium

Besonderheiten des Doppel-Master-Programms

Das Doppel-Masterstudium stellt die ideale Vorbereitung für eine Tätigkeit in Japan dar: Für wissenschaftlich interessierte Studierende legt das Doppel-Master-Studienprogramm die sprachlichen und methodischen Grundlagen für das Promotionsstudium. Aber auch Studierende, die nach dem Abschluss auf den Arbeitsmarkt wechseln wollen, haben hervorragende Aussichten: Ohne Zeitverlust durch selbstorganisierte Auslandssemester erhalten sie je einen Master-Abschluss von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und von der Keio Universität (Tokio), so dass sie als Alumni beider Universitäten auf Absolventen-Netzwerke in Deutschland und Japan zugreifen können.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Doppel-Masterstudiengangs sollen die Absolventen sowohl in der Forschung als auch in der beruflichen Praxis souverän mit der japanischen Sprache umgehen können. Neben einer forschenden Tätigkeit zum Beispiel an wissenschaftlichen Einrichtungen haben sie auch die Möglichkeit, in Unternehmen und anderen Organisationen in so vielfältigen Bereichen wie Industrie, Handel, Bankwesen, Touristik, Unternehmensberatung, internationale Beziehungen, öffentliche Verwaltung, Medien u.a zu arbeiten.

Die Studierenden verbringen von den vier Studiensemestern zwei Semester an der Keio Universität in Tokio und zwei Semester an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Vorlesungs- und Arbeitssprachen sind Deutsch und Japanisch. Der Studiengang ermöglicht einerseits einen gezielten Erwerb bzw. eine wirkungsvolle Vertiefung der japanischen Sprachkenntnisse durch Lehrveranstaltungen und Sprachkurse, die für dieses Programm speziell konzipiert wurden und in Kleingruppen stattfinden. Andererseits können die Studierenden auf dieser Grundlage individuelle Forschungs- und Studienprojekte sowohl in Deutschland als auch in Japan, z.B. durch die Teilnahme an speziellen Fachveranstaltungen an der Keio Universität, durchführen. Schließlich können die Studierenden durch den Erwerb der interkulturellen Kompetenzen und Fähigkeiten, die sie in die Lage versetzen sollen, in einer als schwer zu verstehend geltenden Kultur erfolgreich zu agieren, einen wichtigen Impuls für ihre persönliche Entwicklung erfahren. Zur finanziellen Unterstützung ist eine Förderung    vorgesehen.

Welches Ziel verfolgt das Doppel-Master-Programm?

Das Doppel-Master-Programm zielt darauf, hochqualifizierte Studierende aller Fächer für das Studium und die Forschung über Japan und für alle Tätigkeitsfelder der deutsch-japanischen Beziehungen auszubilden. Durch die optimale Verbindung des einschlägigen Lehrangebots der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem der Keio Universität in Tokio bietet der Doppel-Master-Studiengang eine japankundliche Ausbildung auf höchstem Niveau an, deren Absolventen in allen Tätigkeitsfeldern mit Japanbezug - in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur - tätig werden können.

Zum Seitenanfang